Cornelia Boese - auch bekannt als Boese Souffleuse - begeisterte am 19. Dezember 2016 ihr schon sehr weihnachtlich gestimmtes "kleines Publikum" am Schönborn-Gymnasium durch ihre gereimten Märchen nach den Gebrüdern Grimm.

Ihren Namen verdankt die am 22.4.1970 in Würzburg geborene Musikerin, Künstlerin und Schauspielerin ihrer jahrelangen Tätigkeit am Würzburger Theater als "gute Fee im Kasten", wo sie den nicht ganz textsicheren Schauspielern die nötigen Worte einflüsterte.

Durch ihre schwedischen Wurzeln, wo das Reimen vor allem zur Weihnachtszeit ein Muss ist, kam sie bei Besuchen ihrer Großeltern schon früh der Poesie näher. Und weil sie keine gültige Fahrkarte hatte, erspielte sie sich ihre Freifahrt zum Polarkreis auf ihrer Geige, indem sie die anderen Fahrgäste unterhielt - heute vermutlich auch in der schwedischen Bahn undenkbar.

Bereits zum wiederholten Mal wurde auch in diesem Schuljahr das Klassenzimmer-Theaterstück "Klamms Krieg" für die 10. Klassen aufgeführt. Das Ein-Mann-Stück thematisiert das Verhältnis zwischen Lehrer Klamm und seinem Deutschkurs, das nach dem Selbstmord eines Mitschülers - verschuldet durch eine schlechte Zensur - einen kriegsähnlichen Zustand annimmt.

Hier einige Impressionen der diesjährigen Aufführung:

DSC 0154