„Nano in deiner Welt“

Warum perlen Wassertröpfchen vom Kohlrabiblatt ab, vom Salatblatt aber nicht? Wie funktionieren Anti-Stink-Socken? Wieso sollte man die Frontscheibe vom Auto mit einem aufgeschnittenen Apfel einreiben, wenn der Scheibenwischer versagt – und tut’s vielleicht auch eine Zwiebel? Die Antworten auf diese Fragen finden sich in der Nano-Welt, der Welt der winzigen Teilchen.

Die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. und der Cluster Nanotechnologie laden alle Schülerinnen und Schüler ein, sich auf Entdeckungsreise dorthin zu begeben.

Link zum Wettbewerb

Ablauf

Beim Wettbewerb sollen sich Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit ihren Lehrkräften mit dem Wettbewerbsthema „Nano in deiner Welt“ befassen.

Die Beiträge können beispielsweise in Klassen-, Seminar- oder Projektarbeiten, in Form eines Nanotechnologie-Projekttages und vielem mehr entstehen. Einzeleinsendungen von Schülern und Schülergruppen sind ebenfalls erwünscht.

Eingereicht werden können individuelle Beiträge, die sich mit dem Wettbewerbsthema auseinander setzen – ob auf informative, aufklärende, witzige, kritische, künstlerische oder sonstige Weise.

Das gibt es zu gewinnen:

Für die von der Jury ausgewählten drei besten Einsendungen gibt es wertvolle Preise:

  • 1. Preis: 1.000 €
  • 2. Preis: 500 €
  • 3. Preis: 300 €

Dazu kommen Sonderpreise.

Wofür der Geldpreis eingesetzt wird, entscheiden die jeweiligen Gewinner.

Die Siegerprojekte werden von jeweils bis zu drei Schüler/-innen in Form einer Kurzpräsentation (z.B. Powerpoint oder Video) am Tag der Preisverleihung persönlich vorgestellt. Die Gewinnberechtigung ist an die Teilnahme an der Preisverleihung gebunden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen:

Mitmachen können alle Schüler und Schülerinnen der Realschulen, Gymnasien und Berufsoberschulen/Fachoberschulen des Freistaates Bayern. Auch Mittelschulen können nach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! teilnehmen.

Als Beitrag wird grundsätzlich ein Text von maximal fünf DIN A4-Seiten elektronisch auf Datenträger erwartet. Alle Beiträge sind so zu kennzeichnen, dass sie dem Einsender eindeutig zuzuordnen sind. Unterstützend sollen beispielsweise folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Modelle/Exponate (inkl. Digitalaufnahmen/Video)
  • Video (max. 5 Minuten lang)
  • PowerPoint- oder Prezi-Präsentation (max. 20 Folien)
  • Poster/Plakate in DIN A2 Format (zusätzlich in digitalisierter Form einreichen!)
  • Kollagen, Flyer etc.
  • schriftliche Ausarbeitungen

Aufgrund des Weiterversands an die Jury bitten wir unbedingt um digitalisierte Daten. Eingereicht werden können alle Dateien, die unter Windows abspielbar sind in folgenden Formaten:

  • Graphiken: JPEG, PNG, BMP, TIF, GIF, WMF, PS, PDF, EPS.
  • Audiodateien: WAV, MP3, AAC (MPEG-2, MPEG-3, MPEG-4), WMA, jeweils ohne Kopierschutz. Keine REAL-PLAYER-Formate!
  • Videodateien: MPEG-2, MPEG-3, MPEG-4, AVI, AAC, MOV. Keine REAL-PLAYER-Formate, keine kopiergeschützten DVD- oder Video-CD-Filme

Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte schicken Sie das ausgefüllte Online-Anmeldeformularbis 31.05.2013 ein.

Mit der Anmeldung erklären die TeilnehmerInnen, ihren Beitrag bei keinem anderen Wettbewerb eingereicht zu haben. Sollte dies doch der Fall sein, wird ein eventuell zuerkannter Preis rückgängig gemacht und der Gewinner verpflichtet sich, das Preisgeld zurückzuzahlen.