Im Schuljahr 2017/2018 veranstalteten die Spanischklassen der 9. Jahrgangsstufe eine Spendenaktion für die Opfer des Erdbebens und des darauffolgenden Sturms "Katia" in Mexiko.

Mexiko Erdbeben 1 18

Laut Pressemitteilung des DRKs vom 09.09.2017 wurden über 200 Menschen verletzt und mindestens 90 Menschen starben. Aufgrund des Erdbebens wurden zahlreiche Häuser, die einst für viele Menschen ein Zuhause boten, zerstört. Neben den traumatischen Folgen leiden die Opfer des Erdbebens somit auch unter existentiellen Problemen. Die Spanischklassen unserer Jahrgangsstufe beschlossen deswegen gemeinsam Geld zu sammeln, um den Opfern des Erdbebens und des Sturms "Katia" den Wiederaufbau ihrer Häuser und einer notwendigen Infrastruktur zu ermöglichen.

Im Zuge unserer Spendenaktion haben wir uns zusammen über die Kultur, über die politische und soziale Lage, und auch über die momentane Lebenssituation in Mexiko informiert. Wir gestalteten anhand unserer Ergebnisse Plakate, die wir im Anschluss auf einem Elternabend vorgestellt haben. Bei dieser Gelegenheit erklärten wir den Eltern, warum wir Spenden sammeln. Hierbei kam eine Spendensumme in Höhe von 200,64 € zusammen, worüber wir uns sehr freuten. Den Beitrag spendeten wir der Organisation "HUMEDICA - internationale Hilfe", die sich für die Menschen in Mexiko einsetzt.

Wir hoffen, durch unsere Spende nicht nur den Wiederaufbau zu unterstützen, sondern auch den Betroffenen neue Hoffnung zu schenken und ihnen durch unser Engagement zu zeigen, dass auch wir Schüler und Eltern in Deutschlang an sie denken und ihnen helfen möchten.

Die Spanischklassen der 9. Jahrgangsstufe

Mexiko Tragdien 1 18