Hier finden Sie Informationen zu unserem Schüleraustausch mit Stenay in Frankreich!


Jó napot kívanok - Guten Tag, wünsche ich

· Austausch (Hin- und zurück) für 10 Tage jeweils, seit Sommer 1989 (also vor der Grenzöffnung)

· Prinzip der Gegenseitigkeit: Der deutsche Schüler wohnt in der Regel bei der Gastfamilie seines Partners und der ungarische Partner kommt in die zugehörige deutsche Familie.

· Verwirklichung eines Bildungs- und Erziehungsangebotes ohne Noten, erlebte Landeskunde, Horizonterweiterung.

Partnerschule:

· Gymnasium in Mosonmagyaróvár (30 000 Einwohner) 10 km östlich der Grenze zu Österreich, an der Bahnstrecke Wien - Budapest.
Homepage der Partnerschule Kossuth-Lajos-Gymnasium

· Kontakt (Homepage der Partnerstadt)

Teilnehmer:

· Schüler der 9. Jahrgangsstufe, freiwillige Teilnahme

· Verständigung der Schüler auf Deutsch, da die ungarischen Schüler in der Regel einen Schulzweig besuchen, der das Fach Deutsch besonders hervorhebt.

Programm:

· Unterricht getrennt und gemeinsam

· Projektarbeit

· Ausflüge und gesellige Veranstaltungen

Kosten:

· Geringfügig für die einzelnen Teilnehmer

Unterstützung:

· durch Lehrer und Eltern

· durch den Bayerischen Jugendring

· durch den pädagogischen Austauschdienst in Bonn

Resümee:

· Zwangloses Kennenlernen anderer Menschen und anderer Sitten, Erleben ungarischer Gastfreundschaft, Abbau von Ausländerfeindlichkeit.

Viszontlátásra! - Auf Wiedersehen

Geographische Lage

Obwohl die Stadt Mosonmagyaróvár nicht auf der im engsten Sinne genommenen Schüttinsel liegt, betrachtet man sie als die Hauptstadt dieser Landschaft. Die Stadt mit 31 000 Einwohner befindet sich auf der Kleinen Tiefebene, am Ufer der Donau und der Leitha, an der Bahnlinie 1 zwischen Budapest und Hegyeshalom (Richtung Wien) und der internationalen Hauptstraße E-60. Durch die Stadt führen auch die wichtigsten Hauptverkehrsstraßen 10 und 15.