Meininger Bürgerbühne bringt authentisches Flüchtlingsdrama auf die Bühne des Schönborn-Gymnasiums

"Jemand muss unsere Geschichte erzählen, dass die Leute wissen, warum wir unser Land verlassen haben!"

Regie: Vivian Frey

Theater zum Anfassen gab es noch kurz vor Weihnachten für die achte und neunte Jahrgangsstufe in der Aula des Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasiums. Unter dem noch frischen Eindruck des Terroranschlags von Berlin spielten vier junge Syrer ihre eigene Geschichte von Unterdrückung, Flucht und Neuanfang und setzten ein eindrucksvolles Zeichen der Völkerverständigung.

Maya, Aliaa, Louai und Ahmad - so ihre richtigen Namen - sind erst seit einem knappen Jahr in Deutschland, Maya war noch 15, als sie in Meiningen ankam. Hinter ihnen liegt das, was wir täglich in den Nachrichten hören und sehen können und auch schon bald nicht mehr wollen. Sie erzählen einem man irritierten, mal faszinierten jungen Publikum ihre Geschichte, nicht die eines Einzelnen, sondern ein Mosaik aus ihren vier Biographien.

Unter dem Motto "Zeitung neu interpretiert" waren die Schüler-/innen der Klasse 10b aufgefordert, sich über drei Monate hinweg (tagtäglich) vertiefend mit aktuellen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Sport oder Kultur auseinanderzusetzen und diese für sich und auch die Gesellschaft (neu) zu bewerten.

Für diesen Kreativwettbewerb stellte die F.A.Z. allen Teilnehmern von Oktober bis Januar ein kostenfreies Zeitungs-Abonnement zur Verfügung. In Kleingruppen haben die Schüler-/innen ein von ihnen frei gewähltes Thema aus der F.A.Z. recherchiert und dieses auf kreative Weise neu interpretiert. Die deutschlandweit besten Beiträge - ganz gleich, ob Fotoreportage, Blog, Poster, Kollage, Gedicht,  Hörspiel, Video oder Song - wurden nun von der F.A.Z. online gestellt - darunter auch zahlreiche, überaus kreative und absolut lesens-, sehens- und hörenswerte Beiträge unserer 10b! Einfach mal unsere (oder auch andere ;) ) Projektbeiträge mit Klick auf den Link zur F.A.Z. anschauen!

StR Daniel Karch
Newsletter Zeitungswerkstatt 10b