Niklas Volk, Schüler am Münnerstädter Schönborn-Gymnasium, hat bei "Jugend forscht" Bayern in Vilsbiburg einen Sonderpreis erhalten.

Der Preis wurde in der Kategorie in der Kategorie "Wasserstoff, Brennstoffzelle und batterieelektrische Antriebe" verliehen. Das Preisgeld beträgt 250 Euro. Stifter ist die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.
"Wir sind begeistert und megastolz", betont Oberstudienrätin Petra Bieber, die als Projektbetreuerin fungierte. Die Konkurrenz sei sehr hart gewesen, meint Petra Bieber. Der angehende Abiturient hatte eine trockene Brennstoffzelle entwickelt, mit der bei bis zu 3000 Grad gelötet werden kann.

Bayernweit hatten 1961 Teilnehmer 1214 Projekte für Jugend forscht 2017 angemeldet. Die 85 besten Jungforscher schafften es ins Landesfinale nach Vilsbiburg.

(Bericht der Saale-Zeitung/Main-Post. Autorin: Heike Beudert)

2017 04 03 jufo bayern p5 niklas volk die dry cell