Die wichtigsten Informationen (finden sie auch in unserem aktuellen PDF "Unser Ganztagskonzept")

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Mit dem Übertritt von der Grundschule in eine weiterführende Schule stehen Sie vor einer wichtigen Entscheidung für die Zukunft. Welchen Weg soll Ihr Kind gehen?
Welchen Abschluss soll es anstreben?
Welche Schule ist die geeignete für Ihr Kind?

Damit Sie diese und weitere Fragen möglichst gut beantworten können, wollen wir Ihnen auf dieser Seite unsere Schule vorstellen.



Das Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium stellt sich vor

Tradition und Innovation
Das  Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium kann auf eine über 350-jährige Geschichte zurückblicken, geprägt von den Wurzeln der ehrwürdigen Bildungsanstalt im 17. Jahrhundert, aber den Blick immer nach vorne in die Zukunft gerichtet.
So wurde in Münnerstadt in der 70er Jahren das Modell der Kollegstufe mitentwickelt, im Europäischen Gymnasium haben wir in den 90er Jahren früh gute Erfahrungen mit der zweiten Fremdsprache bereits in der sechsten Jahrgangsstufe gemacht und sind seit 2003 als eines der ersten Gymnasium an der erfolgreichen Einführung und Weiterentwicklung des gebundenen Ganztagsgymnasiums in achtjähriger Form beteiligt. Heute ist diese Schulform ein wichtiges Standbein der Schule. Auch die Einführung des achtjährigen Gymnasiums für alle Schülerinnen und Schüler haben wir innovativ und mit Tatkraft begleitet, um diese Herausforderung gut zu meistern. Das gilt für den sanften und begleiteten Übergang von der Grundschule in die 5. Jahrgangsstufe, aber auch für die Sicherung der Qualität unserer Ausbildung in den Seminaren der Oberstufe. Dies ist eines der Projekte, die wir in diesem Schuljahr mit großer Priorität verfolgen.

 

Erziehung und Bildung

Als sprachliches Gymnasium legen wir großen Wert auf eine vielfältige und den Wünschen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler angepasste Ausbildung in modernen und klassischen Fremdsprachen. In der Jahrgangsstufe 5 bieten wir die Möglichkeit mit Latein und Englisch gemeinsam zu starten, eine in der hiesigen Bildungslandschaft einmalige Möglichkeit, die nach unserer Erfahrung die beiden ersten Schuljahre am Gymnasium entlastender gestaltet. Aber auch die traditionelle Folge Latein in Jg. 5 und Englisch in Jg. 6 ist möglich. Danach folgt in der achten Klasse Französisch, Spanisch oder Altgriechisch und als Option in der zehnten Jahrgangsstufe Italienisch.

Es ist uns aber genauso wichtig, dass neben dieser sprachlichen Ausrichtung die natur- und geisteswissenschaftliche Bildung nicht zu kurz kommt. Erfolge bei „Jugend forscht“ und dem „Lego-Robotics-Projekt“, sowie der traditionell hoch angesehenen Schülerzeitung „Glocke“ belegen dies.

Im gebundenen Ganztagsgymnasium werden im Vergleich zur offenen Ganztagsschule (OGTS) Lehrkräfte aus der Klasse zur individuellen Förderung und Betreuung eingesetzt. Im Freizeitbereich arbeitet ein seit Jahren erfahrenes pädagogisches Team aus Fachkräften. Damit  bieten wir den Familien einerseits eine Entlastung von schulischen Aufgaben – die schriftlichen Hausaufgaben werden unter Betreuung von Lehrkräften aus der Klasse angefertigt – aber auch einen Schwerpunkt auf die Ausbildung von sozialen Kompetenzen wie Selbstständigkeit und Teamfähigkeit.

Mehr als 20 eigene Räume mit mehr als 1500qm stehen allein für unseren Ganztagsbereich und die dortige pädagogische Arbeit zur Verfügung.
Insgesamt ist uns in unserer Schule eine Atmosphäre des Respekts und des Miteinanders sehr wichtig, in der klar wird, dass alle ein Ziel verfolgen. Die Tatsache, dass wir mit knapp 600 Schülerinnen und Schülern und einer durchschnittlichen Klassengröße von 22 ein eher kleines und familiäres Gymnasium sind, hilft uns dabei.


Auf dieser Seite finden Sie eine Reihe von Fotos und Impressionen aus der Schule und dem Ganztagsbetrieb mit unserer Mensa. Falls Sie an unserem Tag der offenen Tür keine Zeit haben, können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren, damit wir Ihre Fragen beantworten können.